Schildrüsendysfunktionen

Immer mehr Menschen erhalten die Diagnose einer Schilddrüsenunter- oder überfunktion. Hashimoto-Thyreoditis oder Morbus Basedow.

Systemisch betrachtet produziert der Körper immer erst dann eine Krankheit, wenn er nicht mehr in der Lage ist, seine körperlichen und seelisch-geistigen Entgleisungen zu kompensieren. Die Ursachen für die Schilddrüsenstörung liegen also meist außerhalb der Schilddrüse.

Durch eine umfangreiche Vital- und Stoffwechselanalyse findet man die Ursachen heraus, durch klinische, ganzheitliche und naturheilkundliche Interpretation.

 

Ausschnitt möglicher Ursachen:

 

Stauung der Galle:

Laut chinesischer Medizin (Akupunkturlehre) fließt die Energie der Galle nach oben. Bei Stauungen der Galle wird sie von der aufsteigenden Lungenenergie mit nach oben genommen und trifft auf die Schilddrüse.

Können Emotionen wie Wut und Ärger nicht zum Ausdruck gebracht werden, gibt es im Volksmund den Wortlaut „ich habe einen dicken Hals“. Verbleibt also diese Energie im Körper, kann sie die Schilddrüse stark beeinträchtigen.

 

Erschöpfte Nebenniere:

Die Erschöpfung der Nebenniere zeigt sich in einem niedrigen Cortisolspiegel. Dieser kommt in der Endphase eines von Stress überlasteten Organismus vor. Es kommt zu erhöhter Reizbarkeit, Burnout-Symptomatik, erhöhter Infektanfälligkeit, chronischer Müdigkeit, zu einer Hashimoto-Thyreoditis oder zu einer Schilddrüsenunterfunktion.

 

Hormonelle Einflüsse auf die Schilddrüse:

Erhöhtes Prolaktin, Mangel an Progesteron und Überschuss an Testosteron und Östrogen können funktionelle Störungen der Schilddrüse verursachen. In diesem Fall wäre ein Ausgleich der Hormone die entsprechende Behandlung. Über einen im Labor erstellten umfangreichen Hormonstatus ist die Dysbalance der Hormone erkennbar. Eine stoffwechseloptimierte Ernährung und entsprechender Ausgleich der Hormone kann hier viel bewirken. 

 

Verschiedene Ursachen können also zu einer Schilddrüsendysfunktion führen. Aus naturheilkundlicher Sichtweise sollte also die Ursache genauestens geklärt werden, bevor man mit einer Therapie beginnt. Denn die Schilddrüse ist ein enorm wichtiges Organ für den gesamten Stoffwechselprozess des Körpers.

 

 

Was tun?

Entsprechend meiner Praxisphilosophie:

Es kommt darauf an,

den Körper mit der Seele,

 und die Seele durch den Körper zu heilen. (Oscar Wilde)

 

bieten sich in meiner Praxis zwei Wege an: