Corona

Die Praxis darf geöffnet bleiben. Ihre Termine lege ich so, dass keine Begegnungen mit anderen Patienten stattfinden. Hygienemaßnahmen führe ich schon immer aus und selbstverständlich nun auch Corona entsprechend. 

 

Da zur Zeit vermehrt  Ängste und Depressionen Raum nehmen,

biete ich Ihnen hierbei eine sinnvolle Unterstützung und Begleitung an.

 

Aussagen wie:  "Ich habe Angst vor der Zukunft" 

                           "Ich habe zu gar nichts mehr Lust"

                           "Ich bin überfordert"

                           "Ich fühle mich schlapp, müde und erschöpft"

                           "Meine Grundstimmung ist negativ, ich kann nur noch wenig Freude empfinden"

                           "Ich schlafe schlecht, fühle mich morgens wie ausgelaugt und nicht erholt"

Es folgen Fragen auf diese Aussagen:

Wie gelingt es in einer guten Grundstimmung zu bleiben?

Wie gelingt es mir noch Freude zu empfinden?

Wie gelingt es mir nicht in der Depression zu versinken? 

Wie kann ich kraftvoll und freudig bleiben, mit einer positiven Grundstimmung?

 

Wir erarbeiten die Antworten auf diese Fragen, denn in jedem Problem steckt auch eine Lösung. Manchmal ist nur eine

kleine Veränderung des Blickwinkels nötig, um andere Aspekte wahrnehmen zu können. Zur Zeit kommen auch viele verdrängte Gefühle hoch, sie anzunehmen um dann aufzulösen ist ein weiterer Aspekt welcher von uns gerade eingefordert wird. 

 

                                                     Es kommt darauf an, den Körper durch die Seele

                                                         und die Seele durch den Körper zu heilen. (Oscar Wilde)

 

In einem einstündigen Informationsgespräch, gerne über das Internet schauen wir uns Ihre Situation an.

Dabei können wir klären ob und wie ich Sie unterstützen könnte.

Kosten 50 €

 

                                                     Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.

                                      Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. (Albert Schweitzer)